Was ihr über Felizitas wissen solltet

Das Licht der Welt erblickte "Felizitas" zunächst als Aurora in einem meiner älteren Sims3-Spielstände. Ich war zu der Zeit bereits in der 9. Generation und Aurora war eine reine Eigenzucht (so nenne ich ingame geborene Sims^^). Ihre Mutter Florentina war ein Mehrlingskind und vererbte ihr u. a. auch ihre schönen Haare.
Was mir aber besonders gut an Aurora gefiel, war die Tatsache, dass sie keine reine Kopie ihrer Eltern war sondern eine schöne Mischung aus beiden Teilen zugleich. Das machte sie für mich zu etwas ganz Besonderem. 


Als ich Monate später einen neuen Spielstand beginnen wollte, war Aurora somit meine erste Wahl - allerdings in etwas abgeänderter Form. 

 

Ich taufte sie also auf den Namen Felizitas Marchesi (von der Champagner-Flasche hat die Gute bestimmt immer noch eine Beule an der Stirn xD), verpasste ihr eine etwas hellere Haarfarbe und obendrein noch blaue Augen. Wie habe ich das gefeiert! Eine rothaarige, blauäugige Hexe (mit Beule an ihrer Stirn) in meinem heißgeliebten Sims-Universum! Es war ein Fest!


Felizitas' Glück schien perfekt, als sie später mit einem Werwolf anbandelte und das Paar schließlich zuckersüße Zwillinge bekam. Dies war im Übrigen auch die Geburtsstunde von Mercedes und ihrem Bruder

Matteo. Denn bis heute gebe ich Felizitas' beiden Kindern (es waren bisher tatsächlich immer nur zwei Stück) stets diese Namen. Es ist fast schon zu einer Art Tradition geworden.


Es folgten noch etliche Spielstände, bis schließlich im September 2014 endlich Sims 4 released wurde. Für mich kam nun der Umbruch: Ich legte Sims 3 relativ schnell zu den Akten und widmete mich voll und ganz dem neuen Spielgeschehen. Natürlich wie immer mit meiner heißgeliebten Simin Feli, die jedoch nicht mehr viel Ähnlichkeit mit ihrer Vorgängerin aus Sims 3 hatte.

Warum, fragt ihr euch? Nun ja - aus einem ganz einfachen Grund: Ich bin leider ziemlich talentfrei, was das Nachbauen von Personen bzw. Sims angeht. Schlicht und ergreifend. Natürlich habe ich mir viel Mühe gegeben, um es trotzdem so gut wie möglich hinzubekommen. Klappte nur nicht so bzw. gar nicht. Wenn man es nämlich ganz genau betrachtet, habe ich eher eine vollkommen neue Simin erschaffen!

 

Nach 2 Jahren Sims 4 hält sich meine Trauer darüber jedoch stark in Grenzen. Man gewöhnt sich schließlich an alles und die neue Feli ist ja auch nicht von schlechten Eltern (auch wenn sie gar keine hat *lacht*). 


Einen weiteren Stilbruch habe ich zu meiner Schande vor wenigen Tagen begangen:

Felizitas trägt jetzt nämlich kurze Haare. Die ihr meiner Meinung nach leider auch verdammt gut stehen. Ihre ehemals wallende Mähne ist somit keine mehr. Aber auch daran werde ich mich sicherlich noch früh genug gewöhnen.

Ich hoffe, ihr konntet euch durch meinen Text ein erstes Bild von Felizitas machen und seid dabei, wenn meine Lieblingssimin in meinem neuesten Spielstand ihr Leben zu meistern versucht. 

Lasst es euch gut gehen!

maps counter